Mitarbeiter

Vergleichbar einem Rad stellt der Bewohner dessen Nabe dar, die Mitarbeiter dessen Speichen. Wie die Speichen, jede aus einer anderen Richtung, sich an der Nabe ausrichten, so wenden sich auch alle Dienstnehmer auf ihre je eigene Weise dieser Mitte zu.

Wenn eine Speiche nachlässt, so bekommt das gesamte Rad einen Achter. Alle Speichen müssen gleich stark das Gesamte stützen. Vor dem Hintergrund dieses Bildes ist zu verstehen, weshalb wir auf die Gleichwertigkeit aller Aufgaben achten, die dem Bewohner als unserer Nabe, als unserer Mitte dienen.

Die gleichwertige Anstrengung aller ist Voraussetzung für das umfassende Wohl des uns anvertrauten Menschen. Daraus folgt, dass in unserem Haus die Stellung der Mitarbeiter als gleichwertig betrachtet wird, egal, in welcher Funktion sie ihren Dienst am Menschen erfüllen.

Die Mitarbeiter sind der Weg zum Ziel. An ihnen ist es gelegen, in welchem Maß Wohlbefinden in unserem Haus wachsen kann. Aus diesem Grund wählen wir sie unter Berücksichtigung der jeweiligen Gegebenheiten am Arbeitsmarkt sehr sorgfältig aus.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf Einstellungen, Werthaltungen und das Auftreten gegenüber den Mitmenschen gelegt. Die nötige fachliche Qualifikation setzen wir voraus.

Das gewissenhaft gepflegte Miteinander trägt wesentlich zu einem harmonischen Klima und zu einer wohltuenden Atmosphäre im Haus St. Josef am Inn bei.

Haben Sie Interesse an einer Zusammenarbeit? Gerne lade ich Sie zu einem grundsätzlichen Gespräch ein. Dann können Sie sich bei Dr. Christian Juranek melden.

COVID-19 Info

Geschätzte Besucher und Angehörige des Haus St. Josef am Inn,

aufgrund der aktuellen Corona-Situation gelten folgende Besuchsregeln in unserem Haus:

  • Besuchszeiten: Montag bis Sonntag13:00-17:00 Uhr
  • FFP2-Maskenpflicht während des ganzen Besuches (auch in den Bewohnerzimmern)
  • Voraussetzung für den Besuch: 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet). Der Antigentest darf hierbei nicht älter als 24h ab Probenentnahme und der PCR-Test nicht älter als 72h ab Probenentnahme sein.

Das InnCafé wird unter Einhaltung folgender Maßnahmen ab Karsamstag geöffnet:

  • Kein Zutritt für Gäste ohne Bezug zum Haus (Keine Laufkundschaft von der Innpromenade)
  • 3G-Nachweis beim Zutritt für alle Gäste mit Bezug zum Haus (Angehörige und  Freunde der Bewohner)
  • 1 Tisch / 1 Familie – bitte keine Vermischung mit Bewohnern oder Besuchern von anderen Tischen!
  • FFP 2- Maskenpflicht beim Verlassen des Tisches
  • Öffnungszeit vorerst in einem ersten Schritt: 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Diese Maßnahmen gelten bis auf Weiteres.