Ehrenamtliche Mitarbeiter

„Gutes geschieht dort, wo mehr getan wird als das Notwendige“ (Benedikt XVI)

Die freiwillig geschenkte Zeit bedeutet zahlreiche Stunden der Zuwendung über die Möglichkeiten im Pflegealltag hinaus. Abgesehen vom großen Nutzen für unsere Bewohner färbt die starke Freiwilligkeit im Haus auch auf unsere Mitarbeiter ab und trägt damit zu deren eigenen Werteformung bei.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter formieren sich in drei Gruppen:

  1. Die Vinzenzgemeinschaft St. Josef ist die einzige Vinzenzgemeinschaft Österreichs, die sich ausschließlich den Besuchsdiensten in einem Senioren- und Pflegeheim widmet. Das Pilotprojekt bewährt sich nun bereits seit vielen Jahren und kann in dieser Form bestens weiterempfohlen werden.
  2. Die Vinzenzgemeinschaft des Tiroler Mittelschülerverbandes steht mit ihrem Team von Farben tragenden Studenten für spezielle, projektbezogene Veranstaltungen zur Verfügung, die aufgrund des hohen organisatorischen Aufwandes sonst nur sehr schwer zu realisieren wären.
  3. Die freien ehrenamtlichen Mitarbeiter sind solche, die keiner der beiden Vinzenzgemeinschaften angehören möchten, aber dennoch bereit sind, unseren Bewohnern ihre Zeit zu schenken.

Alle drei Freiwilligengruppen werden von einer eigenen Ehrenamtlichenkoordinatorin betreut. Ihre Aufgabe ist es, neue Ehrenamtliche anzuwerben, sie mit geeigneten Bewohnern zusammenzuführen, bei Problemen Lösungen zu finden, eine Anerkennungskultur zu pflegen, soziale Anlässe und Möglichkeiten der Fortbildung anzubieten, sich einfach in einer Art und Weise den Ehrenamtlichen zu widmen, dass sich diese in unserem Haus wohl fühlen und unseren Bewohnern gerne ihren Dienst schenken.

Freiwillige MitarbeiterInnen stellen sich vor (PDF)

COVID-19 Info

Geschätzte Besucher und Angehörige des Haus St. Josef am Inn,

das aktuell sehr niedrige Infektionsgeschehen erlaubt es uns, weitere Öffnungsschritte vorzunehmen.

  • Das Heim ist nun wieder zwischen 7 Uhr und 20 Uhr geöffnet (Nordeingang und Südeingang).
  • Es gilt weiterhin die 3G-Pflicht (geimpft, getestet oder genesen) und die FFP2-Maskenpflicht während des ganzen Besuches (auch in den Bewohnerzimmern).

Der Zutritt in unser InnCafé ist ab sofort wieder für die Öffentlichkeit möglich. Es gelten jedoch weiterhin folgende Regeln:

  • Öffnungszeiten: MO-SO von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • 1 Tisch / 1 Familie – bitte keine Vermischung mit Bewohnern oder Besuchern von anderen Tischen!
  • FFP2- Maskenpflicht beim Verlassen des Tisches

Diese Maßnahmen gelten bis auf Weiteres.