Offene Stellen

Sollten Sie sich für eine der hier ausgeschriebenen Stellen interessieren, so nehmen Sie bitte mit der Geschäftsführung Kontakt auf.

Pflege (PA, PFHR, AFB, DGKS)

Wir pflegen unsere Pfleger und gemeinsam mit ihnen die uns anvertrauten Menschen. 

Wir bieten:

  • Variable Arbeitsstunden gemäß Ihrem Lebensentwurf (50% / 75% / 100%)
  • Jahresdurchgängige Fortbildung in unserer eigenen Academy
  • Mitarbeiterzentrum, Rauchergarten, Mitarbeiterterrasse zu Ihrer Erholung
  • Kostengünstigste Mahlzeiten im eigenen Mitarbeiterrestaurant Giuseppe
  • Zahlreiche Mitarbeiterfeiern für das Teambuilding
  • Einige sympathische Sozialleistungen: z. B. haben Sie an Ihrem Geburtstag am Nachmittag frei

 

Wir erwarten:

  • Freude und Einsatzbereitschaft im Dienst des hilfs- und pflegebedürftigen Menschen
  • die fachlich erforderliche Ausbildung (PA, PFHR, AFB, DGKS)
  • Identifikation mit den Werten eines christlich geführten Hauses

Sollten Sie mit dem neuen Arbeitsjahr auch für sich persönlich einen Neustart anstreben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme mit Dr. Christian Juranek: 0664 / 264 29 58 oder dr.juranek@haus-sanktjosef.at

Wohngruppenleiter/in

Pensum zwischen 75 % und 100 %

Im Haus St. Josef am Inn wohnen in einer Wohngruppe ca. 20 Bewohnerinnen. Geleitet wird eine solche Wohngruppe von einer Diplomkrankenpflegerin oder einem Diplomkrankenpfleger.

Diese Führungskraft ist für diese Organisationseinheit verantwortlich und kann sie in Einklang mit den Grundwerten des Hauses weitgehend eigenständig gestalten und nach ihren Vorstellungen und ihrer Pflegephilosophie führen.

Die Wohngruppenleiter sind im Haus St. Josef am Inn die Säulen in der Pflege und gehören damit zum engeren Führungskreis des Hauses.  Sie sind in alle wesentlichen Entscheidungen mit eingebunden und werden wöchentlich in einer eigenen Sitzung über sämtliche Geschehnisse im Senioren- und Pflegeheim informiert. Neue Entwicklungen werden gemeinsam überlegt und umgesetzt.

Aufgrund dieser anspruchsvollen Aufgabe erwarten wir von Ihnen:

  • Abgeschlossene (!) Ausbildung als Diplomkrankenpfleger/in
  • Basales und mittleres Pflegemanagement ist von Vorteil
  • Positive Einstellung zum Beruf und Berufsfreude
  • Möglichst Führungserfahrung
  • Organisationsgeschick
  • Eine ausgleichende und reife Persönlichkeit
  • Umsicht und sensible Wahrnehmung der Geschehnisse rund um Sie herum
  • Wertschätzenden Umgang mit Ihrem Mitmenschen
  • Identifikation mit den Grundsätzen eines christlich geführten Hauses

 

Wir bieten:

  • Eine gute zeitgemäße Entlohnung nach dem BAGS-Schema unter Berücksichtigung Ihrer Vordienstzeiten
  • Jahresdurchgängige Fortbildung in der Hauseigenen Academy
  • Ein vielseitiges Angebot zur Förderung des sozialen Lebens unter den Mitarbeitern und ihrer hausinternen Vernetzung
  • Ein wohlwollender und menschlicher Grundton in unserem Miteinander
  • Viel Gestaltungsspielräume
  • Die Mitarbeit im meist ausgezeichneten Haus Österreichs

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so laden Wir Sie ein, mit unserer Pflegedienstleiterin DGKP Agnes Pucher: 0512 / 22 44 5 – 1090; Pucher@haus-sanktjosef.at oder mit unserem Geschäftsführer: 0512 / 22 44 5 – 4000; dr.juranek@haus-sanktjosef.at, Kontakt aufzunehmen.

 

Mitarbeiterin im Service und Küchenhilfe

Pensum: 20 WSt.

Zur Ergänzung unseres harmonischen Teams suchen wir für unser InnCafé eine fleißige und ehrliche Mitarbeiterin mit verschiedenen Aufgaben

im Service und als Küchenhilfe

  • Sie haben Erfahrung in diesen beiden Bereichen,
  • Sie arbeiten gerne mit hilfs- und pflegebedürftigen Menschen,
  • Sie sind flexibel einsetzbar und
  • Sie können sich mit den Grundwerten eines christlich geführten Hauses identifizieren

Entlohnung nach dem BAGS-Schema unter Berücksichtigung Ihrer einschlägigen Vordienstzeiten.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.

Ansprechpartner: Herr Hermann Praxmarer (Küchenchef), Tel.: 0512-22445-5090

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Sie haben Zeit und wollen aktiv werden? Da gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich in unserem Haus freiwillig zu engagieren und ehrenamtlich tätig zu sein. Hier finden Sie einen Überblick über unterschiedliche Engagementfelder und eine Auswahl, was Sie alles machen könnten. Was interessiert Sie, wo möchten Sie neue Erfahrungen sammeln, welche neuen Fähigkeiten und Fertigkeiten möchten Sie für sich entwickeln, wo möchten Sie gerne aktiv werden? Suchen Sie sich ein Engagement aus:

Pensum: ab 5 % das entspricht 2 Stunden pro Woche

Tätigkeiten mit BewohnerInnen

  • Vorlesen, Erzählen, Zuhören, einfach Dasein
  • Spaziergang am Inn entlang, eine Runde in den Hofgarten, in die Stadt hinein
  • Begleitung zu Gottesdiensten im Haus oder in die Heimatkirche, Friedhofsbesuche
  • Begleitung zu Arztterminen, Fahrt zur Physiotherapie, kleine Einkäufe erledigen
  • Aktivitäten im Rahmen der Tagesgestaltung wie Basteln, Singen, Spielen, Lesen, …
  • Begleitung bei Ausflügen ins Grüne, in ein Museum, in die Altstadt
  • Beschäftigung von an Demenz erkrankten Menschen in der jeweiligen Wohngruppe

Tätigkeiten für BewohnerInnen

  • Vorbereitung bei Festen wie Geburtstagen…
  • FotografInnen für Feste wie Geburtstagen

Tätigkeiten im und um das Haus

  • Unterstützung für die Pflege unserer Pflanzen im Haus und auf den Terrassen
  • Gestaltung und Betreuung unseres kleinen Schrebergarten mitten in der Stadt

Was Sie mitbringen sollten

  • Zeit, Geduld und Ausgeglichenheit
  • Positive Einstellung zur Arbeit mit alten Menschen
  • Verantwortungsbewusstsein und Einfühlungsvermögen
  • Geduld im Umgang mit alten und pflegebedürftigen Menschen
  • Geduld im Umgang mit Menschen mit einer demenziellen Erkrankung
  • Verschwiegenheit und Vertrauenswürdigkeit

Was wir Ihnen bieten

  • Einbindung in das bestehende Freiwilligenteam im Haus
  • Möglichkeiten zum Austausch bei monatlichen Freiwilligen-Runden
  • jährlicher Tagesausflug im Sommer als Dankeschön
  • jährliches Candle-Light-Dinner im Winter als Dankeschön
  • Einladung zu internen Fortbildungen und Vorträgen
  • Geburtstagswünsche sowie Oster- und Weihnachtsgrüße
  • Gratisgetränk am Tag Ihres Besuches / Ihrer Tätigkeit
  • Versicherungsschutz durch Haft- und Unfallversicherung

Was Sie davon haben

  • Dankbarkeit der betreuten Menschen
  • Neue soziale Kontakte
  • Eine sinnvolle und erfüllende Aufgabe
  • Anderen helfen un dabei unabhängig und flexibel bleiben
  • Fähigkeiten ausleben und aktiv sein
  • Kompetenzen erweitern
  • Sammeln neuer Erfahrungen

Ist es uns gelungen, Ihr Interesse zu wecken? Dann freuen wir uns, wenn Sie mit der Freiwilligenkoordinatorin Frau Monika Schlögl Kontakt (Tel. 0512-22445-2494) aufnehmen!