Auszeichnungen

2015: Teleios 1. Preis (Kategorie Bewohner)

TELEIOS – Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der Österreichischen Altenpflege

 

verliehen für das Projekt:

 

Camping im Altersheim

Die besondere Freude, unmöglich Scheinendes möglich zu machen

„Camping im Altersheim“ ermöglicht es unseren SeniorInnen, einmal im Jahr aus ihrem Heimalltag völlig auszusteigen. Die ungewöhnliche Erlebniswoche verbindet die BewohnerInnen untereinander und mit ihren PflegerInnen in ganz besonderer Weise. Sie gibt den Angehörigen das Gefühl, ihre Eltern in einem engagierten und kreativen Haus untergebracht zu wissen und sie vermindert in ihrer Außenwirkung die Angst der Menschen vor einem Leben im Heim. Die behindertengerechten Campinghäuschen genügen bestens den pflegerischen Anforderungen und laden zum entspannten Verweilen ein. Darüber hinaus schötzen unsere SeniorInnen die verschiedenen Angebote am Campingplatz selbst ebenso wie die täglichen Ausflüge in die Umgebung.

Die empfundene Unbeschwertheit und Leichtigkeit in diesen Tagen lässt alle vergessenn, eigentlich eine Teise aus dem Altersheim angetreten zu haben.

 

 

Zum Preis:

„Teleios“ ist der altgriechische Begriff für das, was sein Ziel oder Ende erreicht hat; das heißt vollständig, vollkommen ist, etwas, woran nichts fehlt, was unversehrt und tadellos ist oder vollbracht wurde. Die BewohnerInnen der Alten- und Pflegeheime Österreichs verbringen hier ihre letzten Lebensjahre und vollenden hier ihr Leben.

Seit 2004 schreibt Lebenswelt Heim, der Bundesverband der Alten- und Pflegeheime Österreichs, den Österreichischen Altenpflegepreis für herrausragende Projekte und Neuerungen im Bereich der stationären Altenarbeit aus. Der TELEIOS soll die Qualitätsentwicklung in Österreichs Alten- und Pflegeheimen einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Er soll zeigen, welche Leistungen in den Berreichen Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit erbracht werden. Ziel ist es auch, die Vernetzung und Eigeninitiative in den Einrichtungen zu fördern und das Image der Alten- und Pflegeheime sowie das Berufsimage der Mitarbeiterinnen sowie die Wertschätzung der BewohnerInnen gleichermaßen fördern.“

(Teleios-Broschüre, Lebenswelt Heim, November 2015)

COVID-19 Info

Geschätzte Besucher und Angehörige des Haus St. Josef am Inn,

das aktuell sehr niedrige Infektionsgeschehen erlaubt es uns, weitere Öffnungsschritte vorzunehmen.

  • Das Heim ist nun wieder zwischen 7 Uhr und 20 Uhr geöffnet (Nordeingang und Südeingang).
  • Es gilt weiterhin die 3G-Pflicht (geimpft, getestet oder genesen) und die FFP2-Maskenpflicht während des ganzen Besuches (auch in den Bewohnerzimmern).

Der Zutritt in unser InnCafé ist ab sofort wieder für die Öffentlichkeit möglich. Es gelten jedoch weiterhin folgende Regeln:

  • Öffnungszeiten: MO-SO von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • 1 Tisch / 1 Familie – bitte keine Vermischung mit Bewohnern oder Besuchern von anderen Tischen!
  • FFP2- Maskenpflicht beim Verlassen des Tisches

Diese Maßnahmen gelten bis auf Weiteres.